Tribünengespräch

Die Panini-Alternative tschutti heftli [TG018]

Jeder Fußballfan kennt die Panini-Sammelalben, aber viel zu wenige das tschutti heftli aus der Schweiz. Bei dem jede einzelne Seite ein eigenes Kunstwerk ist - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Künstler aus aller Welt illustrieren jeweils eine Mannschaft, das Projekt ist nicht gewinnorientiert und spendet einen Teil der Einnahmen. Schon seit 2008 gibt es das Sammelalbum, das auch in Deutschland erhältlich ist. 

 Peter Bräm (l.) und Silvan Glanzmann. Foto: Nico Valsangiacomo  www.nicovalsangiacomo.ch

Peter Bräm (l.) und Silvan Glanzmann. Foto: Nico Valsangiacomo www.nicovalsangiacomo.ch

Aber wie kommt man eigentlich auf die Idee, ein eigenes Sammelheft zu einem Fußballturnier zu erstellen? Darf man das überhaupt? Und wie wählt man die entsprechenden Künstler aus? Wir sprechen darüber und klären nebenbei auch, was 523 Diego Maradonas damit zu tun haben. 

Unsere Schweizer Gäste in dieser Folge sind Projektleiter Silvan Glanzmann und der Künstler Peter Bräm, der in diesem Jahr Spanien illustrieren durfte. 

Hier könnt ihr das tschutti heftli kaufen:

Ein großer Dank geht in dieser Folge an Catha, Shadowballer, Jonas, Oehli und Thomas. Sie alle sind Rasenfunk Supporter und helfen uns, diesen Podcast auf finanzielle Beine zu stellen. Wer uns ebenfalls unterstützen möchte, erfährt auf rasenfunk.de/unterstuetzen alles Nötige. 

Übrigens: Schon eine Empfehlung des Podcasts im Bekanntenkreis oder eine Rezension bei iTunes helfen uns sehr. Vielen Dank!

Zur WM planen wir unter anderem tägliche Sendungen, auch das unterstützt ihr mit euren Überweisungen.

Peter war so nett, uns ein paar seiner Illustrationen zu schicken. Hier seht ihr, worüber wir in der Sendung sprechen. Die Originale sind 15x21 Zentimeter groß, Tusche auf Karton - und sie stehen zum Verkauf. Mehr von Peters Arbeiten findet ihr auf seiner Homepage. Und auch die Seite von Silvan lohnt einen Besuch.

Ihr könnt Tschutti auch gerne auf diesen Kanälen folgen:

Werdet Teil des Rasenfunk Supporters Club!

Nirgends ist es besser als im Rasenfunk Supporters Club. Denn hier könnt ihr uns dabei helfen, den Rasenfunk zu unserem Beruf zu machen. Für noch viel mehr Folgen wie diese. Alle Informationen gibt es unter:

rasenfunk.de/unterstuetzen

Wir freuen uns außerdem über Likes bei Twitter, Facebook, YouTube und iTunes-Rezensionen!