Tribünengespräch vom 30.05.2018
Football Leaks - Teil 2
Rafael Buschmann berichtet über Neues von den Football Leaks und beantwortet Fragen der Hörerinnen und Hörer.

Über die Sendung

Das Buch "Football Leaks - Die schmutzigen Geschäfte im Profifußball" erscheint in einer aktualisierten Taschenbuchausgabe. Wir nehmen das zum Anlass, mit Rafael Buschmann vom SPIEGEL über die Football Leaks zu sprechen.

Veröffentlicht am: 30.05.2018 (vor 6 Monaten)

Unser Gast: Rafael Buschmann (@Rafanelli)

Rasenfunk Supporters Club

Keine Werbung. Keine Sponsoren. Keine Paywall. Das sind die drei Grundsätze des Rasenfunk. Wir wollen unabhängig und für jeden erreichbar bleiben. Damit wir unsere Sendungen trotzdem gründlich vorbereiten können, brauchen wir deine Unterstützung. Werde Mitglied im Rasenfunk Supporters Club und halte dieses Projekt am Leben!
Rasenfunk unterstützen

Shownotes zur Sendung

Mit den Football Leaks ist SPIEGEL-Autor Rafael Buschmann (@Rafanelli) ein Datenschatz in die Hände gefallen, der ordentlich Staub in der Fußballwelt aufwirbelte. Im Dezember 2016 veröffentlichte der SPIEGEL gemeinsam mit einem internationalen Recherchenetzwerk die ersten Erkenntnisse aus dem vorhandenen Datenmaterial. Steuervermeidung, dubiose Geldströme und viele Fragen zur Moral des Fußballgeschäfts und fehlenden Kontrollmechanismen werden im Buch "Football Leaks - Die schmutzigen Geschäfte im Profifußball" (2018, Verlagsgruppe Randomhouse) von ihm und Michael Wulzinger beschrieben.

Im Mai 2018 ist nun eine ergänzte Version erschienen. Was ist neu und welche Auswirkungen hatten die Veröffentlichungen inzwischen? Rafael beantwortet unserer Fragen und diejenigen, die die Hörerinnen und Hörer im Forum gestellt haben. Die Folge hat also das Gewand eines von den Hörerinnen und Hörern geführten Interviews und ergänzt damit unsere bisherigen Sendungen zu den Football Leaks:

Wer übrigens nach dem Hören der Sendung so wütend auf den modernen Fußball ist, dass er sich das nächste Trikot sparen und auf den nächsten Stadionbesuch verzichten will, dem bieten wir die Möglichkeit, stattdessen den Rasenfunk zu unterstützen. Eine Win-Win-Situation. Und wir bleiben auch werbe- und investorenfrei, versprochen. Vielen Dank an dieser Stelle an die Rasenfunk Supporter Nils B., Christian K., Krausi, Steffen und Timo!

Links zur Sendung:

Mitdiskutieren

Jetzt mitmachen