Kurzpass vom 24.05.2018
Russland vor der WM - Teil IV
Wie ist die Lage in Russland vor der WM 2018? Wir sprechen darüber mit der in Moskau lebenden Journalistin Katrin Scheib

Über die Sendung

Das verweigerte Visum Hajo Seppelts, der DFB und sein Kampf für die Menschenrechte kommen dabei genauso zur Sprache wie Bier-Bannmeilen, abstruse Flughafenschlafverbote und die Frage: Wie spricht man das deutsche WM-Quartier korrekt aus?

Veröffentlicht am: 24.05.2018 (vor einem Monat)

Unser Gast: Katrin Scheib (@kscheib)

Rasenfunk Supporters Club

Rasenfunk unterstützen

Shownotes zur Sendung

Zum vierten und vermutlich letzten Mal vor der Weltmeisterschaft sprechen wir mit der in Moskau lebenden Journalistin Katrin Scheib über die Situation in Russland vor dem Turnier.

Das verweigerte Visum Hajo Seppelts, der DFB und sein Kampf für die Menschenrechte kommen dabei genauso zur Sprache wie Bier-Bannmeilen, abstruse Flughafenschlafverbote und die Frage: Wie spricht man das deutsche WM-Quartier korrekt aus?

Das sind die von Katrin zur WM empfohlenen Journalistinnen und Journalisten bei Twitter:

Ihren Kommentar zur DFB-Reise nach Wolgograd könnt ihr hier lesen.

Und auch ein paar Bus-Slogans haben wir noch ausgelassen.

Absolutes Grundwissen ist außerdem dieser Artikel zur Warmwassersituation in Moskau.

Ihr könnt Katrin bei Twitter folgen (@kscheib) und auf ihrer Webseite den Newsletter "Russball" abonnieren: Hier entlang. Zudem gibt es jetzt eine tägliche Kolumne von ihr bei n-tv.

Hier gibt es die anderen Sendungen mit Katrin:

Mitdiskutieren

Jetzt mitmachen