Schlusskonferenz – Der Bundesliga-Podcast

In unserer Sendung "Schlusskonferenz" blicken wir zurück auf den vergangenen Spieltag in der Fußball Bundesliga. Was war wichtig, interessant, kurios? Auf diese Fragen wollen wir mit unseren Gästen Antworten geben. Hier gibt es alle Ausgaben der Schlusskonferenz.

[SK010] 14. Spieltag: In Wolfsburg kann man durchaus übernachten

Wie einst Markus Merk bei Twitter nehmen wir euch mit in unser Bett. Beziehungsweise in das von unserem Gast Günter Klein. Es wird also kuschelig in unserer Schlusskonferenz zum 14. Spieltag. Mit diesen flauschigen Gästen:

Und darüber haben wir geplaudert:

Frankfurt - Bremen 5:2 (ab 1:34)

  • SGE: Stendera! Meier! Seferovic! Die Supertypen vom Main fetzen aber mal so richtig. Ach, Thomas. Du machst einfach immer alles richtig.
  • Werder: Wir mögen Skripnik allein für die Art und Weise wie er "Testosteron" sagt. Und auch sonst: Wäre nicht die vollkommen überalterte Abwehr, könnte da was gehen. Flucht in die Offensive?

Hamburg - Mainz 2:1 (ab 11:38)

  • HSV: Das Klassenerhaltsbarometer zeigt nach oben, Zinnbauer deutet seine Handschrift an. Kommt jetzt der Befreiungsschlag für den HSV?
  • FSV: Eine Saison in der Achterbahn mit Casper. Hält man in Mainz zu starr am immergleichen Matchplan fest?

Paderborn - Freiburg 1:1 (ab 19:11)

  • SCP: Immer noch alles im Lot bei Paderborn. Der Kader hält zusammen und Breitenreiter hat immer eine Idee. Die hätten sich noch ein Erstligajahr verdient!
  • SCF: Der SC steht der ersten Liga gut zu Gesicht. In seiner Struktur ist er einzigartig und spielt auch einen guten Ball. Prognose: Relegation und Klassenerhalt.

Gladbach - Hertha 3:2 (ab 30:55)

  • Hertha: Luhukay lässt die Zügel nicht locker, doch das Restprogramm wirft einen dunklen Schatten voraus. Wo geht es hin für den Haupstadtklub?
  • Gladbach: Dieses Segment wurde Opfer langer Elogen auf die zweite Mannschaft des FC Augsburg. "Aber man muss auch nicht wirklich immer alles kommentieren." (Lothar Matthäus)

Stuttgart - Schalke 0:4 (ab 35:37)

  • VfB: Denk ich an Stuttgart in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht. Doch auch am lichten Tag ich Stuttgart kaum ertrag'. (R. Asenfunk, 2014)
  • S04: Alles supi, oder was? Das neue Traumduo brilliert - zählt da der Blick auf die Champions League noch?

Hannover - Wolfsburg 1:3 (ab 48:00 - Zuschaltung Deniz)

  • VfL: Vom Aufstieg bis zu Magaths Geldbörse. Der VfL im Wandel der Zeit. Ist aus der Region nicht mehr Fanpotenzial herauszuholen? Kann es jetzt nur noch in die Champions League gehen? Wie schön ist Wolfsburg wirklich? Wir reden über alles, was man zu Wolfsburg schon immer wissen wollte, obwohl man davon gar nichts wusste. Featuring: Ein Bett in der Einöde und das beste Führungsduo seit Marianne & Michael.

Bayern - Leverkusen 1:0 (ab 1:05:03)

  • FCB: Superstar Rode, Kreidespieler Lewandowski und ein gar nicht mal so sturer Pep Guardiola. So schlägt sich Bayern durch die Trainingseinheiten Bundesliga.
  • Bayer: Hier wird mehr gepresst als in jedem Kreißsaal. Hut ab, Bayer!

Köln - Augsburg 1:2 (ab 1:15:05)

  • FCA: Wenn's läuft, dann läuft's. Über eine Mannschaft, die scheinbar nicht mehr verlieren kann. Und deren größtes Glück ist, dass ihre spielerischen Stützen kaum von anderen Vereinen weggekauft werden dürften - sie sind einfach zu alt. Außerdem: Was Augsburgs zweite Mannschaft über die Zukunft des Vereins aussagt.
  • FC: Wenn's nicht läuft, dann läuft's nicht. Trotzdem schön zu sehen, dass es noch Trainer mit guter Spielidee gibt.

Dortmund - Hoffenheim 1:0 (ab 1:31:55)

  • BVB: Unerklärliche Chancenverwertung trifft fünf Weltmeister, von denen nur einer es wirklich ist. Eine kaum fassbare Saison im Rückblick. Wohin es jetzt geht? Das weiß nur der Fußballgott.

Über diese Bücher haben wir im Podcast geredet:

Bleibt uns gewogen und folgt uns gerne bei Facebook, Twitter und Google+. Worüber wir uns außerdem freuen wie ein Schnitzel in der Pfanne: Gute Bewertungen bei itunes.

Hier gibt es die Episode in verschiedenen Formaten zum Download:

m4a/mp4 (37,3 MB) | opus (59,3 MB) | mp3 (96,3 MB) | ogg vorbis (98,1 MB)