Schlusskonferenz – Der Bundesliga-Podcast

In unserer Sendung "Schlusskonferenz" blicken wir zurück auf den vergangenen Spieltag in der Fußball Bundesliga. Was war wichtig, interessant, kurios? Auf diese Fragen wollen wir mit unseren Gästen Antworten geben. Hier gibt es alle Ausgaben der Schlusskonferenz.

[SK008] 12. Spieltag: Kreativlösung Berti Vogts

Armin Veh macht in Stuttgart Kurz-Schluss, das Nordderby konnte man sich kaum anschauen und war das wirklich Rot für Bakalorz? Mit Gästen direkt aus der Champions League der Fußballkenner sprechen wir über den 12. Bundesligaspieltag. Mit dabei:

  • Philipp Köster (Chefredakteur 11Freunde)
  • Peter Ahrens (Spiegel online)
  • Stefan Rommel (freier Journalist)
  • Kevin Bublitz (freier Journalist)

Die Themen der achten Schlusskonferenz:

VfB Stuttgart - FC Augsburg 0:1 (ab 0:53)

  • VfB: Armin mag nicht mehr und flüchtet vor seiner Pflicht. Kann fehlendes Glück dafür ein Grund sein oder muss man ihm für seinen Rücktritt Respekt zollen? So oder so: es muss in Stuttgart jetzt eine leistungsfördernde Unternehmenskultur her! Und: Wir spielen heiteres Trainerbingo mit deprimierenden Aussichten.
  • FCA: "Augsburg hat das gut gemacht." Ein Satz, ein Verein, drei Erstligaspielzeiten.

Hamburger SV - Werder Bremen 2:0 (ab 19:21)

  • Werder: Für Werder wird es dieses Jahr nicht reichen. Der Kader reicht nicht mal mehr fürs Mittelfeld der Tabelle. Was soll also der Hype um die neuen Trainer?
  • HSV: In einem furchtbaren Nordderby graupelt sich der HSV zu drei Punkten. Glück gehabt: Gegen kaum ein anderes Team hätte man so gewonnen. Aber: Trainertechnisch ist der HSV im Vorteil. Zumindest im Duell mit Werder.

FC Bayern - TSG Hoffenheim 4:0 (ab 28:39)

  • FCB: Februar? März? April? Wann macht der FCB die Meisterschaft wohl klar? Was heißt es für die Liga, dass man nur noch über das Wann und nicht mehr das Ob diskutiert? Ein düsterer Ausblick auf kommende Spielzeiten. Auch wenn der FC Bayern in einer Tabelle aktuell hinter dem FC liegt.
  • TSG: Teil der Düsternis des vorherigen Ausblicks. Fragt mal nach bei SKY.

FC Schalke - VfL Wolfsburg 3:2 (ab 35:49)

  • S04: Ein 3:0 zuhause wird zur Zitterpartie - was helfen da 30 starke Minuten mit neuer Abwehr?
  • VfL: Wolfsburg ist wie eine Oma mit schlechter Haftcreme: Da fehlt der Biss. Ein Wunder, dass es dennoch so ruhig beim VfL bleibt. Und nicht nur in Spieler, sondern auch teure Trainer investiert wird.

SC Paderborn - Borussia Dortmund 2:2 (ab 40:32, mit Zuschaltung)

  • BVB: Ein gewonnenes Spiel noch hergegeben, schon wieder. Allein mit dem Reus-Ausfall ist das nicht erklärbar. Wir sprechen über einen Weltmeister mit Eingewöhnungsschwierigkeiten und ein Foul, das Mittelpunkt ziemlich einseitiger Berichterstattung.
  • SCP: Der Wille des SCP wird immer noch unterschätzt. Dabei müsste man doch wissen: Wer zusammen ins Kino und zum Kochen geht, fightet bis zuletzt. Das wird für eine zweite Spielzeit reichen - gerade weil Niederlagen einkalkuliert sind.

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 1:3 (ab 1:04:36)

  • BMG: Endlich ist es wieder da: Das Borussia-Gefühl. Es musste einfach wieder verloren werden, das gehört dazu.
  • SGE: Wenn Alex Meier will, ist er einfach gut. Wenn. Da muss die Schaafsche Psychologie her!

Hannover 96 - Bayer Leverkusen 1:3 (ab 1:10:37)

  • Bayer: Über alttestamentarisches Minutenzählen und mediales Krisenherbeireden. Mittendrin: Stefan Kießling. Dabei ist das eigentlich alles ein Kompliment!
  • 96: Ein einziges Fragezeichen. Deshalb verraten wir es euch einfach: Am Ende wird es Platz 7 oder 8. Doch ob das dem niedersächsischen Zuschauer reicht?

1. FC Köln - Hertha BSC 1:2 (ab 1:15:49)

  • FC: Lothar Matthäus hat es wieder genau richtig nicht gewusst: Der FC ist immer noch nicht so richtig in der Liga angekommen. Hier kriegt man nicht so viele Torchancen - man sollte mal eine nutzen.
  • Hertha: Ohweh, Hertha. Das wird eng, wie immer alle zwei Jahre. Nicht mal richtig geärgert wird sich.

FSV Mainz 05 - SC Freiburg 2:2 (ab 1:21:14)

  • FSV: Bei Mainz läuft alles super. Muss man nicht drüber reden.
  • SC: Der Wurzelsepp aus dem Breisgau passt perfekt dorthin. Allein deshalb muss der SC drinbleiben. Und genauso sieht es schon wieder aus. Chapeau!

Bleibt uns gewogen und folgt uns gerne bei Facebook, Twitter und Google+. Worüber wir uns außerdem freuen wie ein Schnitzel in der Pfanne: Gute Bewertungen bei itunes.

Hier gibt es die Episode in verschiedenen Formaten zum Download:

m4a/mp4 (29,8 MB) | opus (47,2 MB) | mp3 (77,6 MB) | ogg vorbis (76,5 MB)