Kurzpass vom 14.06.2018
WM-Tag 1: Putinfantino in love
Endlich geht die WM los! Wie politisch oder unpolitisch sollte man das Turnier verfolgen. Und warum kommt in Russland keine Begeisterung auf? Katrin Scheib erklärt es uns.

Über die Sendung

Zum Auftakt in unsere täglichen WM-Kurzpässe nehmen wir euch mit nach Moskau, wo Journalistin Katrin Scheib lebt. Sie berichtet uns von fehlender WM-Euphorie und was das mit der russischen Kultur zu tun hat. Außerdem hangeln wir uns durch die Themenkomplexe FIFA-Kongress, Grosny, Demonstrationsverbot und die Frage: Muss man jetzt immer so politisch über Russland sprechen?

Veröffentlicht am: 14.06.2018 (vor 5 Monaten)

Unser Gast: Katrin Scheib (@kscheib)

Rasenfunk Supporters Club

Rasenfunk unterstützen

Shownotes zur Sendung

Mal wieder sprechen wir mit Katrin Scheib über die Situation in Russland vor der WM – nein falsch: Während der WM. Ist die Euphorie jetzt da? Und wie gestaltet sich der Alltag in Russland?

Den angesprochenen Text zu den elf Polizisten lest ihr hier.

Ihr könnt Katrin bei Twitter folgen (@kscheib) und auf ihrer Webseite den Newsletter "Russball" abonnieren: Hier entlang. Zudem gibt es jetzt eine tägliche Kolumne von ihr bei n-tv.

Hier gibt es die anderen Sendungen mit Katrin:

Mitdiskutieren

Jetzt mitmachen