Tribünengespräch

Als Blinde im Stadion [TG004]

Wie ist es eigentlich, Fußball nur über Ohren und manchmal Nase wahrzunehmen? Was gibt einem dieser Sport und wie ist das Erlebnis im Stadion oder zuhause im Wohnzimmer? Wir hatten im Tribünengespräch die Möglichkeit mit Giuseppina Dolle zu reden, Fußballfan seit den späten Siebzigern und aktiv im ersten Fanclub für Sehbehinderte und Blinde, den Sehhunden.

Sie erzählt, was sie am Fußball fasziniert, wie ihre ersten Stadionbesuche abliefen, was sich seit den Achtzigern in deutschen Fußballstadien für Sehbehinderte verändert hat und warum ein Spielbesuch von ihr in der Kreisklasse schon mal zu Irritationen beim Schiedsrichter führen kann.

Wer sich weiter zum Thema informieren möchte, findet hier einige Links:

Pina und wir freuen uns über Feedback zur Sendung in den Kommentaren!

Hier gibt es die Episode in verschiedenen Formaten zum Download:

m4a/mp4 (43,2 MB) | opus (67,5 MB) | mp3 (110,4 MB) | ogg vorbis (119,1 MB)

Hört auch in unser anderes Format: Die Schlusskonferenz!

KEINE RASENFUNK-FOLGE MEHR VERPASSEN?

Abonniert unsere Feeds der Schlusskonferenz und des Tribünengesprächs mit eurer Podcast-App, folgt uns bei Twitter, Facebook, Youtube oder abonniert unseren Newsletter auf der Startseite von Rasenfunk.de.

DEN RASENFUNK UNTERSTÜTZEN

Ihr wollt euch bei uns für die Sendungen bedanken? Dann habt ihr diese Möglichkeiten:

  • den Rasenfunk weiterempfehlen. Würde uns wahnsinnig freuen
  • Uns bei itunes positiv bewerten. Finden wir auch dufte
  • Wir wollen von euch kein Geld. Eine Million Karmapunkte kriegt ihr aber, wenn ihr einen Betrag für Flüchtlinge spendet! Hier zwei potenzielle Spendenziele:

Deutschland hilft

Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE62370205000000102030, BIC: BFSWDE33XXX

UNO Flüchtlingshilfe

Sparkasse Köln-Bonn IBAN: DE78 370501980020008850, BIC: COLSDE33